Anmeldung zum neuen Schuljahr

Die Anmeldung zum neuen Schuljahr 2024/25 (Sek. I und II) kann telefonisch unter der Nummer 02752/4743-322, schriftlich oder persönlich erfolgen. Der Anmeldezeitraum erstreckt sich von Montag, dem 12. Februar bis Freitag, dem 23. Februar 2024.

Hier können die erforderlichen Formulare heruntergeladen werden:

Diese Datei herunterladen (schulanmeldung.pdf) schulanmeldung.pdf (Anmeldeformular)
Diese Datei herunterladen (schulordnung.pdf) schulordnung.pdf (Schulordnung)
Diese Datei herunterladen (schulverpflichtung.pdf) schulverpflichtung.pdf (Verpflichtungserklärung)

Das Gymnasium Schloss Wittgenstein freut sich über das Erreichen vieler Ziele in Entwicklung und Umsetzung des Medienkonzepts, welches die Schülerinnen und Schüler künftig nachhaltig zu einem bewussten und zielorientierten Handeln in der digitalen Welt befähigen soll.

EDV wird in den Klassen 5 und 6 bereits seit mehr als 15 Jahren unterrichtet. Zudem gibt es im Differenzierungs-Bereich das Wahlfach „Informatik“. Im Bereich der „Ausstattung“ müssen die notwendigen Voraussetzungen für die erfolgreiche Vermittlung von Medienkompetenz geschaffen werden.

Hier wurden bereits gute Voraussetzungen geschaffen: Im Schloss ist ein Computerraum mit 13 fest installierten PC-Plätzen seit mehr als 10 Jahren vorhanden.

Ein Großteil der Klassenräume im Schulgebäude ist mit Activboards (PC, Beamer und Projektionstafel) seit nunmehr zehn Jahren ausgestattet.

Der Ausbau der Technik ist stetig aktualisiert worden, so dass alle Unterrichtsräume fest mit dem LAN verbunden sind, zudem ist seit dem Sommer 2018 ein professionelles WLAN-Netz in den beiden Gebäuden (Schule und Schloss) installiert worden. Damit ist ein Internetzugang von allen Stellen im Gebäude drahtlos gewährleistet.

 
Im Computerraum des Schlosses  
 

In diesem Zusammenhang des gezielten Ausbaues der Digitalisierung sind 20 Laptops samt Laptopwagen und 50 iPads, ebenfalls mit Wagen, angeschafft worden.

Wir freuen uns sehr, dass der Schulträger eine Schullizenz von Microsoft Office 365 ProPlus erworben hat, so dass die Schülerinnen und Schülern kostenlos auf Standardsoftware wie Word, Excel und Powerpoint zurückgreifen können. Durch dieses besondere Angebot der Schule werden die Schülerinnen und Schüler früh vertraut mit den wichtigsten Programmen für Präsentationen, Textverarbeitung und Tabellenkalkulationen.

Für die Dauer der Schulzugehörigkeit kann dieser Service von allen Schülerinnen und Schülern abgefragt werden und unterstützt sie so bei der Erweiterung ihrer medialen Kompetenzen. Mit Hilfe der Programme können Hausaufgaben, Bewerbungen alleine oderim Team bearbeitet werden. Darüber hinaus ermöglicht die Cloudfunktion kooperatives Arbeiten im Unterricht und unterstützt damit die als 4K bezeichneten Schlüsselkompetenzen des 21. Jahrhunderts: Kooperation, kritisches Denken, Kreativität und Kommunikation.

Im Bereich der Unterrichtsentwicklung ist die Fort- und Weiterbildung des Kollegiums ein wichtiger Schwerpunkt.

Am GSW ist man sich einig, dass die Vermittlung von Medienkompetenz Aufgabe aller Fächer ist und mit den obligatorischen Inhalten verknüpft werden soll.

Ausgerichtet am Medienpass NRW haben die Fachschaften mit der Erstellung von Unterrichtsreihen begonnen, die das gesamte Spektrum der zu vermittelnden Kompetenzen im Bereich Medien abdecken sollen.
Zudem erproben die Kolleginnen und Kollegen wie der Einsatz digitaler Tools für individuelles und selbstständiges Lernen genutzt werden kann.

Prävention

Die Klasse 7b absolvierte das Social-Network-Training.

Zum ersten Mal fand 2019 am Gymnasium Schloss Wittgenstein das Medienprojekt „Social Network Training“ (SNT) statt. Ausgehend von einem medienpädagogischen Ansatz hat das Projekt die Kompetenz und das Wissen junger Menschen in den Bereichen „Internet“ und „Social Media“ im Blick. Der Trainer des Ensible e.V., Yao Houphouet, sensibilisierte die Jugendlichen dafür, wie man sich gegen Gefahren im digitalen Raum schützt. In Zeiten sich ständig wandelnder Strukturen und Herausforderungen aus dem digitalen Raum ist das SNT ein ganzheitliches Präventions- und Interventionsprogramm und bildet junge Menschen zu Experten in digitaler Sache aus. Die im Projekt gewonnenen Kompetenzen und das breite Wissen im Bereich der Digitalisierung macht die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zu wertvollen Multiplikatoren, nicht nur für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, sondern auch für Eltern und Geschwister.

Gefördert wird die Präventions-Interventions-Maßnahme durch den Lions Club Wittgenstein, in Verbindung mit dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nord-Rhein-Westfalen. Um einen nachhaltigen und flächendeckenden Impuls in der Region zu setzen, haben sich der Lions Club gemeinsam mit dem Ensible e.V., Stützpunkt für Jugendkultur in NRW, und den acht weiterführenden Schulen der Gemeinden Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück auf den Weg gemacht, sich für die digitalen Fragestellungen der Gegenwart und der Zukunft zu wappnen.

Neben den Jugendlichen richtet sich das Projekt auch an die Eltern der Teilnehmenden. Durch abendliche Vortragsveranstaltungen bietet die Projektinitiative „Social Network Training“ Hilfestellungen, wie mit den Herausforderungen im Zusammenhang mit der digitalen Welt umgegangen werden kann.

 

Die Website des Gymnasiums Schloss Wittgenstein verwendet Cookies. Wenn Sie das Feld „Akzeptieren“ auswählen, erklären Sie sich damit einverstanden.