49 Oberstufenschülerinnen und –schüler des GSW feierten ihre erfolgreich bestandenen Abiturprüfungen.

Unter dem Motto „PANDABI“ fand am 05.07.2019 der von den Abiturientinnen und Abiturienten lang ersehnte Abiball des Gymnasiums Schloss Wittgenstein in der Volkshalle in Feudingen statt. Das Motto bezieht sich auf ein Ereignis auf der Jahrgangstufenfahrt in der Q2 in die Toskana, als ein Fiat Panda kurzerhand seinen Standort wechselte.

Nach dem Einzug der festlich gekleideten Abiturientinnen und Abiturienten gab es einige Tanzeinlagen von Schülerinnen und Schülern, die der Veranstaltung einen feierlichen Rahmen gaben.

Förderkonzept am Gymnasium Schloss Wittgenstein nimmt Fahrt auf.

Nicht immer läuft die Schullaufbahn glatt. Manche Schülerinnen, manche Schüler haben Schwierigkeiten oder Wissenslücken, die selbstständig schwer zu schließen sind.

Foto: Das Projekt „Schüler helfen Schülern“ erfreut sich am Gymnasium Schloss Wittgenstein immer größerer Beliebtheit. (Hintere Reihe von li. nach re.): Kristina Orth (Organisatorin), Sophie Matthes (Lernpatin/Q1), Antonia Wanin (Lernpatin/8a), Vanessa Rehm (Lernpatin/Q1), Isabelle Schneller (Organisatorin). Vordere Reihe (von li. nach re.): Anna Frey (5c), Lina Ermert (6a), Sofia Nasiru (EF/Lernpatin) und Leonard Kraft (7b).

Abschlussveranstaltung der Begabtenkurse in Siegen

Am Donnerstag, dem 4. Juli 2019, fand die Abschlussveranstaltung der Begabtenkurse des Schuljahres 2018/19 statt. Veranstaltungsort war wieder das Museum für Gegenwartskunst am Unteren Schloss in Siegen.

Foto: Antonia Wanin (8a) und Levin Konstantin Kassel (7a) vom Gymnasium Schloss Wittgenstein präsentieren stolz die Teilnahmeurkunden ihrer Begabtenkurse.

Eingeladen hatte der Verein zur Förderung begabter Kinder und Jugendlicher Südwestfalen e.V. unter dem Vorsitz von Sibylle Schwarz, pensionierte Schulleiterin des Gymnasiums Stift Keppel.

Schloss-Schüler erlangten das Cambridge Certificate

Wenn sich Jugendliche auf freiwilliger Basis für ein international anerkanntes Zertifikat anmelden, zeigt dies nicht nur das besondere Engagement dieser Schüler, sondern auch die Leidenschaft für das Fach Englisch und die Bereitschaft sich auf Neues einzulassen. Diese Neugier zu fördern und die Schüler auf Studium und Beruf im In- und Ausland vorzubereiten ist ein wichtiges Lernziel des Gymnasiums Schloss Wittgenstein.

Foto: Nach erfolgreicher Prüfung und Erlangung des Cambridge Certificates freuen sich die Schülerinnen und der Schüler des Gymnasiums Schloss Wittgenstein (von li. nach re.):
Mareike Schmidt, Laura Hoffmann, Antonia Müllers, Kader Sahan, Marcel Holzem, Shayenne Pap (es fehlt Kehan Yu).

Schloss-Schüler bildeten sich fort

Die Ausbildung zur Schulsporthelferin bzw. zum Schulsporthelfer ist seit 2017 am Gymnasium Schloss Wittgenstein möglich und erfreut sich immer größerer Beliebtheit, bietet sie doch interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich in besonderer Weise aktiv an der Entwicklung und Gestaltung von Sportangeboten in der Schule oder im Sportverein zu qualifizieren.

Jetzt hatten die Schulsporthelferinnen und –helfer Jacqueline Kopp (9) Clara Schellert (9), Merle Hofheinz (9), Lukas Kobusch (EF), Lena Tang (EF), Lilli Achenbach (Q1) und Isabell Gütting (Q1) die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten noch weiter zu intensivieren und sich zum Schulsporthelfer II ausbilden zu lassen.

Die Klassen 9a und 9b am BuchenwalddenkmalBereits seit vielen Jahren gehört eine zweitägige Studienfahrt nach Weimar und zur Gedenkstätte Buchenwald zum festen Bestandteil des Schulprogramms am Gymnasium Schloss Wittgenstein.

So reisten auch in diesem Jahr 35 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 des Schlossgymnasiums zusammen mit ihren Lehrern Dr. Matthias Willing, Hartmut Höft und Mirjam Lauer nach Weimar, der Kulturhauptstadt Europas im Jahr 1999, um Geschichte und Literatur an außerschulischen Lernorten hautnah zu erleben.