Deutsch-amerikanische Begegnungen am Gymnasium Schloss Wittgenstein

Seit einigen Jahren sind auf Schloss Wittgenstein während der Sommerferien amerikanische Stipendiaten der gemeinnützigen Austauschorganisation „Experiment e.V.“ zu Gast, um sich in dieser Zeit auf ihr Auslandsjahr in deutschen Gastfamilien vorzubereiten.

Die Oberstufenschüler des GSW hatten nun die Möglichkeit, im Englischunterricht die jungen Gäste näher kennenzulernen und sich über typisch Deutsches und Amerikanisches auszutauschen.

Bereits zum 8. Mal haben interessierte Schülerinnen und Schüler der Religionskurse der Jahrgangsstufe 10 an einer Exkursion mit umfangreichem Programm zum Thema: „Juden in Deutschland“ teilgenommen. Vor der Fahrt haben sie sich durch Referate zum Thema Judentum auf die Exkursion vorbereitet.

Das Bild zeigt die Schülergruppe in der Gedenkstätte „Lindenstraße“ in Potsdam mit ihren Religionslehrern Friedhelm Koch und Wolfgang Henkel sowie der Förderin der Gedenkstätte, Maria von Pawelsz-Wolf.

Am 23. und 24. August 2019 fanden die alljährlichen Kennenlerntage für die neuen Fünftklässler in den Gebäuden des Gymnasiums Schloss Wittgenstein statt.

Alle vier Klassenlehrer widmeten sich mit großer Motivation und Hingabe ihren neuen Schülern und stellten gemeinsam ein tolles Programm auf die Beine, u.a. eine Erkundung des Schlossbergs sowie einer spannenden Nachtwanderung. Am nächsten Tag machten die Schülerinnen und Schüler die Schule bei einer Schulrallye unsicher und beteiligten sich motiviert an Kooperationsspielen in der Sporthalle.

Sieger im Malwettbewerb ausgezeichnet!

Anlässlich des ersten Wittgensteiner „Wind Days“ am 27. Juni 2019 im Windpark Greyhouse Energy bei Bad Laasphe hatte die Wittgenstein New Energy (WNE), ein Unternehmen des geschäftsführenden Gesellschafters Ludwig Ferdinand Prinz zu Sayn Wittgenstein–Berleburg, zu einem Malwettbewerb zum Thema Windenergie aufgerufen.

Foto: Die Bilder des Malwettbewerbs zu Thema Windenergie wurden in den Räumen der Wittgenstein New Energy prämiert. Unter den Gewinnern waren Kira Klette, Jasmin Witek, Ronja Heinrich und Jingyi He. Einen Sonderpreis erhielt Lena Tang.

Chiara Becker und Naomi Eggert vor dem römischen AmphitheaterWas kann man sich Schöneres vorstellen, als sonntags um 5.45 Uhr am Buskreisel des GSW zu stehen? Wohl einiges – dennoch schreckte diese unmenschliche Uhrzeit keinen der 34 Schülerinnen und Schüler ab, die Fahrt ins schöne Frankreich anzutreten. Nachdem sich jeder herzlich verabschiedet hatte und die Koffer sicher verladen waren, starteten wir endlich unsere Reise, die durch unseren zuverlässigen Busfahrer Oleg und seine versierten Fahrkünsten (insbesondere im Pariser Stadtverkehr) problemlos verlief.

Der Literaturkurs der Q1 am GSW präsentierte turbulente Krimikomödie

Mit der schrägen Krimikomödie „Adel vernichtet“ hat der Literaturkurs der Q1 des Gymnasiums Schloss Wittgenstein am Dienstagabend, dem 2. Juli 2019, das Publikum in der bis auf den letzten Platz besetzten Aula des Gymnasiums bestens unterhalten.

Foto links: Die Gastgeber der feinen Abendgesellschaft: Sven Dustin Idem als Lord Percy und Sophia Kamps als Lady Grace. Im Hintergrund Marcel Holzem als Kammerdiener James.

Unter Leitung von Deutschlehrerin Karin Leser hatten die 17 Schauspielerinnen und 13 Schauspieler die Vorlage von Autorin Vera Seebaß bearbeitet und mit eigenen Ideen bereichert. Personell eine wahre Mammutaufgabe!