Nach einem kurzem Einstieg mit Kennenlernen und Erfahren welche Kenntnisse über Bildgestaltung bei den SuS

vorhanden sind, haben sie ihre Klassenfahrt.

Danach vertiefen wir das Wissen über verschiedene perspektivische Ansichten und beginnen mit der Zentrakperspektive

über das 2-Fluchtpunktverfahren bis zu komplexen Zeichnungen. Im Anschluss zeichnen die SuS ihr eigenes Zimmer und

übertragen die Zeichnung auf eine Linolplatte. Es entsteht der erste Hochdruck. Im November folgt ein Test, zur Ermittlung 

des Wissens über grundlegende bildnerische Mittel und Drucktechniken.

Eine Landschaftszeichnung und ein weiterer Linolschnitt vertiefen das zeichnerische Vermögen und die Vorstellungskraft

für die Umsetzung in einen Linoldruck. Jetzt ist die Selbstdisziplin einer/es jede/n Schülerin/ers gefragt.

Kreativität gute Kommunikation zwischen den Sus und dem Lehrer vermögen einen reibungslosen Start hinzulegen und achtbare Arbeitsergebnisse

der SuS sind die Folge.

Wir sehen hier einige exemplarische Beispiled der Werke der Schüler aus der "Corona-Zeit"

Eine der Aufgaben: Zeichne den Schädel eines Menschen und beschrifte die Sinnesorgane und übrigen Details des Schädels

(als Vorbereitung auf ein Selbstporträt)

 

Download (4).jpg
Download (4).jpg
Download (4).jpg

Download (1).jpeg
Download (1).jpeg
Download (1).jpeg

portr.jpg
portr.jpg
portr.jpg

 

jenna.jpeg
jenna.jpeg
jenna.jpeg

Korrektur:

jenna_k.jpeg
jenna_k.jpeg
jenna_k.jpeg

Download (3).jpeg
Download (3).jpeg
Download (3).jpeg

Korrektur:

emilia.jpeg
emilia.jpeg
emilia.jpeg

Eine weitere Aufgabe: erstelle eine Collage zum Flüchtlingsthema:

collage.jpeg
collage.jpeg
collage.jpeg

 

 

02Collage.jpeg
02Collage.jpeg
02Collage.jpeg

 

Fiona.jpg
Fiona.jpg
Fiona.jpg

 

Als letzte Aufgabe: Zeichne ein isometrisches Bild:

iso4.jpeg
iso4.jpeg
iso4.jpeg

iso03.jpeg
iso03.jpeg
iso03.jpeg

 

 

 

iso.jpeg
iso.jpeg
iso.jpeg

iso02.jpeg
iso02.jpeg
iso02.jpeg