Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern!

Ich möchte Sie kurz in Kenntnis setzen, wie es in der Schule zur Zeit des Corona- Virus weitergehen könnte. Nach derzeitigem Stand ist es so, dass diese Woche nur die Q2 unterrichtet wird. Am Mittwoch tagt die Politik erneut, um zu entscheiden, welche Klassen dann in welchem Umfang an die Schulen kommen. Es tut mir leid, dass ich Ihnen nicht genauer sagen kann, wie es weitergeht, aber wir hängen auch kurzfristig von den Entscheidungen der Politik ab. Sollte es konkrete Informationen geben, welche Klassen in die Schule kommen, benachrichtigen wir Sie sofort über die Homepage und über unsere Schucloud.

Die Schule hat sich in Absprache mit unserem Elternpflegschaftsvorsitzenden Herrn Kopp dazu entschieden, die Klassenfahrten zu Beginn des neuen Schuljahres auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Sie erhalten von den Klassenlehrerinnen und -lehrer noch weitere Informationen. Bis zum Sommer sind alle Großveranstaltungen von der Politik abgesagt und wir können zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer abzuschätzen, ob die Gefahr der Ansteckung in den verbleibenden Monaten zurückgeht. Es möchte auch keiner mit einem schlechten Gefühl in eine Jugendherberge fahren. Das ist sehr schade und die Lehrerinnen und Lehrer, wie Ihre Kinder sicherlich auch, haben sich auf diese Fahrten gefreut, aber die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler und der Kolleginnen und Kollegen geht auch hier vor. Ich hoffe, dass Sie für diese Entscheidung Verständnis haben.

Herzliche Grüße, bleiben Sie gesund,

Ihr Christian Tang


Hinweise und Verhaltensregeln für die Schülerbeförderung ÖPNV/Schülerspezialverkehr

 

http://www.vm.nrw.de/presse/pressemitteilungen/Archiv-des-VM-2020/2020_04_22_Hygieneregeln_Schuelerverkehr/20200421-finale-Fassung-Infektionsschutz-Schuelerbefoerderung.pdf


Der ALV Verkehrsverbund Oberhessen bittet uns darum, folgendes Schreiben an Schüler und Eltern weiterzueiten:

Betreff: Corona Verhaltensregeln ab dem 27.03.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab dem 27.04.2020 gehen wieder Schüler in die Schulen und müssen daher auch mit den Bussen fahren.

Wir bitten Sie folgende Informationen an die Schüler und Eltern weiterzugeben:

  • Das tragen eines Mund-Nasen-Schutz im ÖPNV ist Pflicht (dabei ist jede Mund-Nasen-Bedeckung ausreichend, die geeignet ist, die Ausbreitung von Tröpfchenpartikeln zu verringern).
  • Ausgenommen von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sind Kinder unter 6 Jahren und Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können sowie das Fahrpersonal selbst.
  • Die Pflicht zur Einhaltung eines Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen gilt gemäß der Verordnung des Landes Hessen nicht im ÖPNV.
  • Die Kontrollpflicht zur Einhaltung dieser Pflichten liegt nicht beim Fahrpersonal.
  • Der Einstieg in die Busse erfolgt im Moment noch durch die hinteren Türen, sollte der Fahrer aber durch einen Spukschutz (Plexiglasscheibe o. Ä.) geschützt sein, obliegt es ihm, auch die vordere Tür wieder zu öffnen.

Diese besondere Situation ist für uns alle nicht einfach. Wir setzten aber alles daran, dass diese Vorschrift ordnungsgemäß eingehalten werden.

Lt. Vorgabe des RMV fahren die Busse auch alle wieder nach regulärem Fahrplan. Es sollte daher nicht zu Problemen bei der Beförderung kommen.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Nicole Rehhausen