Am Freitag, dem 14. September 2017, gab es für die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter am Gymnasium Schloss Wittgenstein ein tolle Überraschung: Stefanie Bätzel vom Malteser Hilfsdienst e.V. als verantwortliche Ausbildungsleiterin der Sanitäter sowie Michael Hermann, Stadtbeauftragter und Gruppenführer des Malteser Hilfsdienstes, überreichten als Geschenk einen Notfall-Rucksack, der mit allen wichtigen Materialien der Erstversorgung ausgestattet ist. Hierzu gehören z.B. Verbandsmaterialien, Kompressen Handschuhe, ein Blutdruckmessgerät, ein Schienenset und vieles mehr.

Foto oben: Bei der Überreichung des Notfall-Rucksacks sind alle 14 Schulsanitäter des letzten Ausbildungsdurchganges am GSW erschienen. Links im Bild: André Rohrbach, Koordinator des Schulsanitätsdienstes am GSW, und Schulleiter Christian Tang. Rechts im Bild: Michael Hermann, Stadtbeauftragter und Gruppenführer des Malteser Hilfsdienstes e.V., sowie Stefanie Bätzel, Ausbildungsleiterin für den Schulsanitätsdienst am Gymnasium Schloss Wittgenstein.


Die von Lehrer André Rohrbach seit Jahren organisierte Ausbildung und Arbeit der Schulsanitäter gehört zum festen Programm der Schloss-Schule. Im Mai und Juni 2017 fand bereits der dritte Ausbildungsdurchgang für die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst statt.

Foto unten: Die Schülerinnen der Q2, Leonie Kreß und Melis Yorulmaz, sind die Vorsitzenden und Koordinatorinnen der Schulsanitäter auf Schülerseite. Sie erhielten von Michael Hermann, dem Stadtbeauftragten und Gruppenführer vom Malteser Hilfsdienst e.v. als Geschenk einen Notfall-Rucksack, in dem alle wichtigen Materialien der Erstversorgung enthalten sind.

„Die Ausbildung ist anstrengend und lernintensiv, da medizinisches Fachwissen und rechtliche Vorschriften gebüffelt werden und das sichere Verhalten am Unfallort und die optimale Versorgung des Patienten bis zum Eintreffen des Arztes bzw. des Rettungswagens geübt werden muss“, so Koordinator André Rohrbach. „Neben der hohen schulischen Belastung muss das zusätzliche Engagement der Schülerinnen und Schüler hoch bewertet und gewürdigt werden“, meint auch Schulleiter Christian Tang.

Beim letzten Ausbildungsdurchgang haben 14 Schülerinnen und Schüler die Prüfungsteile in Theorie und Praxis erfolgreich bestanden und verstärken das Schulsanitätsteam, das mittlerweile aus insgesamt 22 Sanitäterinnen und Sanitätern besteht und bei allen schulischen Veranstaltungen zum Einsatz kommt.

Text und Foto: Karin Leser