Am Donnerstag, dem 13. September 2017, nahmen einige Lehrerinnen und Lehrer des Gymnasiums Schloss Wittgenstein eine Einladung der Firma Meissner AG an, um das Unternehmen im benachbarten Wallau einmal besser kennenzulernen.

Schulleiter Christian Tang, Frau Dr. Kramer, Herr Kramer, Herr Hofmann, Frau Wickel-Viehl, Frau Leser sowie Frau Haßler-Kuschka vom Förderverein der Schule bekamen so einen Einblick in die umfangreiche Ausbildungspalette und die einzelnen Produktbereiche der Modell- und Werkzeugfabrik.

In Kleingruppen wurden die Pädagogen von Auszubildenden bei einem Rundgang durch die Fabrik geführt. An ausgewählten Stationen standen dann ebenfalls Auszubildende bereit, die die Besucher über die Produktionsbereiche Gießereiwerkzeuge, Werkzeuge für die Fahrzeugauskleidungen und die Technik der Blasformen detailliert und kenntnisreich informierten.

Zudem gab es ausführliche Informationen über den Beruf des Produktdesigners/der Produktdesignerin und die Möglichkeiten des dualen Studiums. Die Lehrerinnen und Lehrer hatten aber auch Gelegenheit, praktisch tätig zu werden. So konnte man sich im Drahtbiegen üben, einen Flaschenöffner fräsen oder aber mit einer im Produktionsdesign üblichen 3D-Maus versuchen, Aufgaben zu erledigen. Ein überaus informativer und kurzweiliger Nachmittag ging dann bei Kaffee, selbstgebackenen Waffeln und interessanten Gesprächen zu Ende.

Text: Karin Leser
Foto: Timo Schwedler, Fa. Meissner AG